24.02.

24. Februar 2021, 09:00 Uhr

Stressbelastung selbst gestalten, Leistungsfähigkeit und Kreativität erhalten (digitales Seminar)

Zeit: 24. Februar 2021, 09:00 Uhr – 17. März 2021, 12:30 Uhr
Referent/in: Klaus Steinke (seit 1985 freiberuflicher Dozent, Redner, Seminarleiter und Coach für u.a. ADAC, Alcatel SEL, Allianz, Robert Bosch, CareerTrack Int., Daimler, DaimlerChrysler, T-Systems, Hewlett-Packard, Jenovation, Linos, Mobil Erdgas Erdöl, Rodenstock, Innenministerien Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, Steinbeis-Stiftung für Wirtschaftsförderung, an der Coaching Akademie Stuttgart, Mental Coach für systemische Kurzzeit-Konzepte, Entwickler der "7 Schwaben" – Kurzzeit-Entspannungsübungen am Arbeitsplatz, Unternehmerberater für Burn-Out-Vermeidung).
Download als iCal:

In Selbstverantwortung proaktiv auf neuen Wegen zu mehr Kreativität, Gelassenheit, Ausdauer und Freude am Arbeitsplatz.

Die zarte Pflanze Kreativität braucht besondere mentale, seelische und körperliche Grundeinstellungen, die wir uns jedoch selbst (und fast überall) schaffen können. Lernen Sie neue, z.T. überraschende Selbststeuerungsmechanismen und einfach anwendbare Vorgehensweisen, um mit einem eigenen „Stress-Cockpit“ selbstverantwortlich dem Hauptgegner „Dauerspannung“ zu entkommen und ein günstigeres Zündumfeld für kreative Funken zu schaffen. Starthilfe gibt es für jeden, sie ist jedoch nicht für alle gleich.

Seminarinhalte:

  • „Dauerstress“ ist ein selbstgemachter Zustand, und Zustände kann man ändern
  • Die große Ahnungslosigkeit im Umgang mit sich selbst
  • (Innere) Dauerspannung tötet Kreativität, da hilft auch kein Kreativraum
  • Die selbstgemachte Hilflosigkeit ist keine, sondern ein Selbstbedienungsfehler
  • Die hilflosen Helfer: „Man kann ein Problem nicht lösen auf derselben Ebene des Bewusstseins, auf der es entstanden ist“ (Albert Einstein)
  • Sieben gesellschaftliche Denkfehler im Umgang mit Stress und Kreativität
  • Anspannung als Kreativitätsverhinderer, Lernblockierer und Motivationskiller
  • Gelassenheit beginnt im Kopf - aber nicht nur dort!
  • Wer nachgedacht hat, wurde gefressen: Warum Steinzeitmethoden nicht in die Neuzeit passen
  • Aus Sackgassen und Denkfallen zu einem tieferen Verständnis von sich selbst: Die Neuentdeckung des Vorbewussten in der aktuellen Hirnforschung.
  • Und das stimmt wirklich? Anspannung selbst gesehen durch Anspannungsmessgeräte, Thermographie, Computer-Tomographie (CT) …
  • Was kann ich selbst tun? Neue überraschende Wege des Selbstcoachings
  • Rettung durch die „7 Schwaben“, neuartigen Methoden der Kurzzeitentspannung
  • Menschen sind verschieden: Nicht allen dasselbe, sondern jedem das, was er braucht
  • Hilfestellung und Leistungscoaching für Leistungsträger

Das Seminar findet an folgenden Terminen statt:

  • 24. Februar 2021, 09:00 Uhr bis 12:30 Uhr
  • 03. März 2021, 09:00 Uhr bis 12:30 Uhr
  • 10. März 2021, 09:00 Uhr bis 12:30 Uhr 
  • 17. März 2021, 09:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Dieses Seminar gehört zu den überfachlichen Lehrveranstaltungen zur Vermittlung von fachübergreifenden Schlüsselqualifikationen nach §5 Abs. 4 Nr. 2 PromO 2016.

Für die Teilnahme an diesem Workshop erhalten die Teilnehmer/innen 1 Leistungspunkt.

Promovierende der Universität Stuttgart
Universität Stuttgart
Der genaue Veranstaltungsort wird eine Woche vor der Veranstaltung per E-Mail bekannt gegeben.
Graduierten-Akademie der Universität Stuttgart GRADUS
Telefon: 0711 685 81092

Zum Seitenanfang