Struktur und Organisation

Struktur und Organisation

Zahlreiche Stellungnahmen unterschiedlichster Wissenschaftsorganisationen heben die Vielfalt in der Organisation der Doktorandenqualifizierung als Stärke der europäischen Hochschullandschaft hervor. Allerdings soll gerade diese Vielfalt durch geeignete Maßnahmen vor Fragmentierung und Beliebigkeit geschützt werden, die einer förderlichen Forschungsumgebung abträglich sein kann. Die uneingeschränkte Bekanntmachung aller Regelungen und Ordnungen schaffen die notwendige Transparenz und Verlässlichkeit für Doktorandinnen/ Doktoranden wie für Betreuerinnen und Betreuer. 

Als „good practice“ empfiehlt die European Association of Universities (EUA) u. a. die Einrichtung einer zentralen universitären Organisationseinheit, die für die Koordination von Promotionsprogrammen und der Erarbeitung einheitlicher Richtlinien für die gesamte Universität („Code of Practices“) verantwortlich ist. Dazu gehören auch zentral verfügbare Informationen über Veranstaltungsangebote für Doktorandinnen und Doktoranden. Insbesondere forschungsintensive Universitäten bedürfen einer solchen zentralen Steuerungs- und Koordinierungseinheit, welche unabhängig von einzelnen fachlichen Lehr- und Forschungsaktivitäten sein sollte.

An dieser Stelle setzt die Universität Stuttgart mit ihrem GRADUS-Konzept an. GRADUS bietet eine solche zentrale Plattform und stellt das verbindende Band zwischen den einzelnen Promotionsformen und Universitätseinheiten wie u. a. Fakultäten, Institute, interne wie externe Einrichtungen und der zentralen Verwaltung dar, wobei die fachlichen Entscheidungen bei den Fakultäten und ihren Promotionsausschüssen bleiben.

Die administrative Leitung der Akademie ist dem Bereich Studium und Lehre der Universität Stuttgart zugeordnet. Die wissenschaftliche Leitung übernimmt seit Ende 2012 Prof. Rohde (Institut für angewandte Analysis und numerische Simulation).

Näheres zur Struktur und Organisation ist in der Ordnung der Graduierten-Akademie Universität Stuttgart (GRADUS) (pdf iconpdf) (11. Januar 2011) festgeschrieben.

vorGeschäftsstelle